Samstag, 30. Mai 2020

12tel-Blick im Mai 2020





Wieder am Ende des Monats vom selben Standort fotografiert. So könnte es bleiben, gefällt mir richtig gut.




 Nebenan, im Kurpark, ist endlich auch die Bepflanzung des Beetes fertig und es sieht vielversprechend aus.




Im Gewässer weniger, da sammelt sich schon einiges...




Da ich heute nach einem Facharztbesuch, einkaufen für Pfingsten usw., eh nicht mehr viel Zeit habe,
betrachte ich lieber meinen eigenen Miniteich im Garten - zwei Blüten meiner kleinen Seerose auf einmal hatte ich bisher noch nicht.




"Mein" kleiner Freund besucht mich, wie jeden Tag, und ich freue mich außerdem über das neue Werk von Reinhard Mey, gerade noch im Mai erschienen. Wien ist auch ein Thema darauf....
Fein.




Ich als Risikopatientin bleibe natürlich über Pfingsten zu Hause und wünsche Euch eine schöne Zeit!


Ich verlinke wie immer zu Eva Fuchs ins schöne Nachbarland.








Kommentare :

  1. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sich ein Gewässer im Laufe des Jahres wandelt. Die Farbe im Mai ist toll und am Ufer ist das Grün explodiert.
    Bleib gesund!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das erste Bild möchte man einrexen - es ist perfekt. Dass schon so viel Grün am Gewässer schwimmt - oh weh! Wie wird das erst im Sommer?

    AntwortenLöschen