Sonntag, 16. November 2014

12tel Blick im November 2014

Es ist ganz offensichtlich November, darauf war ich gefasst, als ich wegfuhr, um den Elefanten zu fotografieren.... Aber dass er nun fast "nackt" war, praktisch nur in "Unterwäsche" vor mir stand  - damit hatte ich nicht gerechnet.






Dafür war Herr Puschel unterwegs... kaum einzufangen mit der Kamera...




 Der knorrige Elefant im Regen...





Mein Werseblick, noch ein wenig grün-gelb, aber mit erheblich weiterer Aussicht als bisher.




Zu Hause, umdekoriert. Statt Meer jetzt Herbstwald. Entstanden vor 2 Jahren auf Wangerooge.



Hä?  Goldene Rehe? Wo sind wir hier denn hingeraten?







Kommentare :

  1. Der Elefant im Novemberkleid. Spannend zu sehen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. der elefant hat nun sein winter-moos-kleid an. ja begonia halten nicht über winter. aber wenn reif oder schnee draufkommt wird er wieder ein blümchen-kleid haben. in Apt ist eine elefanten-fontaine mit moos und farn vollgewachsen ... dein gemälde : das mädchen mit der haselnuss für das eichhörnchen finde ich sehr poetisch. schöner sonntag-abend

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    endlich finde ich Zeit bei Dir nachzulesen. Der Elefant in Unterhosen - witzig.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  4. im vergleich zum anfang des jahres sieht er ja noch ganz passabel aus, dein dickhäuter. tja, der
    winter kommt...jetzt läßt es sich nicht mehr wegreden :-)
    du bist also ein heimlicher promi, liebe sabine *zwinker*
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Novemberpoesie pur..., und der Elefant sieht jetzt etwas melancholisch aus. Man sieht's, auch der November hat seine guten Seiten. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Da muss ich Ghislana recht geben...
    Aber du hast dir ja den November vergoldet!
    Geht es dir gut?
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen