Montag, 6. Oktober 2014

Herbst, fotografische Kunst und das Théâtre de la Toupine

Der Herbst ist einfach eine der schönsten Jahreszeiten. Vor allem, wenn es noch so warm und sonnig wie am vergangenen, langen Wochenende ist.
Es ist schon eine Tradition, dann einen Ausflug in den Maximilianpark nach Hamm zu machen.
Der Park ist praktisch eine ehemalige Gartenschau, die mit ihrem weithin sichtbaren gläsernen Elefanten (ein ehemaliger Förderturm) und ihren herrlichen Gärten, die von Piet Oudolf konzipiert wurden, glänzen kann.

Im Elefanten finden regelmäßig Kunstausstellungen statt. Diesmal:



Quelle

Olaf Schieche und Jenja Ospanov
verbildLICHT

"Er ist Fotograf, sie ist Malerin - die beste Kombination, um eine unkonventionelle Art der Kunst zu erschaffen. Die Lichtkunstfotografie ist die Symbiose aus Fotografie, Licht, Zeit und vor allem Kunst. Die Zeit wird für einige Minuten eingefroren, um ihr mit Licht neues Leben einzuhauchen. Der Schwerpunkt der beiden Künstler liegt auf verlassenen, meist auch sehr alten Orten. Sie setzen diese auf besondere Weise in Szene. Die Gebäude haben oft eine eigene Geschichte zu erzählen, die in den Bildern zum Ausdruck kommt. Alte Architektur und modernes Licht ergänzen sich gegenseitig und schaffen gemeinsam etwas vollkommen Neues."


Nach dem Kunstgenuss setzen wir unseren Spaziergang fort:





Die Kinderspielplätze brauchen wir nicht mehr aufsuchen und stattdessen gehen wir nun andere Wege im weitläufigen Park.


Traumwetter


Besuch:


Die bisherigen Bilder lassen eine ruhige, herbstliche Idylle vermuten, die es auch abseits gab...
neben dem Herbstmarkt mit seinem köstlichen Duft nach allerlei frischen Erzeugnissen und den nostalgischen Klängen dieses Karussells des "Théâtre de la Toupine", das ich euch nicht vorenthalten möchte:


Die Reitfiguren sind sehr skurril gefertigt aus Treibholz, Leder und Metall.


Es gibt da Pferde, Kühe, gefederte Raketen und gar Instrumente...




Auch die Eltern der kleinen Reiter sind gefordert. Wenn sie die "Kuh" melken, dann dreht sich das
Karussell und die Musik erklingt...


Feine Sache, so ein Herbstspaziergang...




Kommentare :

  1. Das glaube ich gerne ;-) Was für Erlebnisse! Ein bisschen beneide ich dich ja um die Piet Oudolf-Pflanzungen, kenne solche bisher nur aus einem wunderschönen Bildband... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. das sieht nach einem solchen prachttag aus!

    AntwortenLöschen