Dienstag, 28. Mai 2013

Und nun?

Die Frühlingspost war praktisch die Geburtshelferin für meinen Blog.
Als Nachsorge-Hebamme speiste sie mein Baby wöchentlich mit immer neuem "Futter" in Form von
schönen Briefen mit Geschichten, kleinen Geschenken und einer tollen Gestaltung, über die ich dann berichten konnte.
Ich beobachte mit Freude, wie oft mein Baby schon Besuch erhielt.
Nun braucht es neue Nahrung und ich dachte, als ich eben das Layout etwas veränderte (Foto rechts),
ich mach mir mal ein paar Gedanken über eine meiner Lieblingsgestalten, die Meerjungfrau.
Einer der Beweggründe, einen eigenen Blog zu haben, ist nämlich für mich: Denken und Schreiben, etwas zur Diskussion stellen, eine Meinung zu vertreten.

Die Meerjungfrau ist ein sehr interessantes Symbol.
Ich kann nicht mit Gewissheit sagen, warum mich diese Figur so anspricht.
Als kleines Mädchen habe ich "Die kleine Meerjungfrau" von Hans Christian Andersen gelesen und ich habe das Buch mit seinen wunderbaren Illustrationen geliebt.
Ich bin dem Meer "verfallen". Ich liebe es, das monotone Geräusch der Wellen zu hören, wenn der Wind mir all die Gedanken aus dem Kopf pustet und Platz für neue Klarheit schafft. Ich finde gerne die schönsten Meeresgeschenke...  Das Meer ist meine Kraftquelle... Es macht alles wieder gut.
Natürlich nicht, wenn man mit Tiger oder bei Windstärke 9 unterwegs ist, am besten aber mit den Füßen im Sand, sodass das salzige, lauwarme oder auch kühle Wasser sanft die Füße umspült.




Bald mehr zu den wundersamen Wesen der Sirenen und Meerfrauen...




Kommentare :

  1. was füR ein wundeRbaRes bild. bin auch dem meeR veRfallen und waR sicheRlich fRüheR eine schiffeRin.
    wie heRRlich, dass deineR meeResgöttin noch tang in den haaRen hängt. als sei sie gRad kuRz aufgetaucht.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. Meeeeeer, ja! Es ist ein geheimnisvoller Ort, mal sanft und leise, mal brüllend und wuchtig, voller Leben, immer faszinierend, manchmal auch bedrohlich... Anfang Juli geht meine Meerzeit wieder los, ich freue mich auf Haut im Sand und auf Schaukeln in den Wellen, vom Wasser umfangen - und nehme gerne deine Meerjungfrauen-Inspirationen mit! Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen